Bravo Frau Eisenmann!

08. Februar 2021  Allgemein

Totalwende:
Wahlkämpferin Susanne Eisenmann hat jetzt erkannt, dass ihre Partei es in über 50 Jahren Regierungsverantwortung nicht geschafft hat, allen Menschen in Deutschland ein Dach über den Kopf zu ermöglichen. 

Die Bilanz: 

  • über 370.000 Menschen Wohnungslose und Obdachlose
  • etwa 20.000 leben auf der Straße, davon 2.000 Frauen 
  • schätzungsweise 5.000 bis 7.000 Straßenkinder!!!
  • sehr viele Alleinerziehende und Familien, geben einen Großteil ihres Einkommens nur für´s Wohnen aus
  • die LINKE fordert:
  • 1. Runter mit den Mieten! Wir wollen einen bundesweiten Stopp für Mieterhöhungen (Mietenstopp) und Obergrenzen für die Mieten (Mietendeckel). Die Mietsteigerungen der vergangenen Jahre müssen zurückgenommen, die Modernisierungsumlage muss abgeschafft werden.
  • 2. Vonovia & Co enteignen! Konzerne, die nicht sanieren, die Mieten hochtreiben oder ihre Mieter*innen schikanieren, müssen enteignet werden. Keine Spekulation mit Wohnraum an der Börse: Mit Wohnen darf kein Profit gemacht werden.
  • 3. So viel bezahlbaren Wohnraum wie gebraucht wird. Es fehlen mindestens fünf Millionen Sozialwohnungen. Wir fordern, dass jedes Jahr mindestens 250 000 Sozialwohnungen mehr geschaffen werden: Der Staat muss Wohnungen aufkaufen und neue bezahlbare, ökologisch modernisierte Wohnungen bauen! Die Sozialbindung darf nicht auslaufen! Wir wollen ein öffentliches Wohnungsbauprogramm und gemeinnützige Wohnungswirtschaft fördern.
    Weiter zu unserer Mietenkampagne:

    www.miete-bezahlbar.de

 


Hinterlasse einen Kommentar