Wie ein britisches Gericht Julian Assange misshandelt

11. November 2020  Allgemein

In London spielt sich schon seit Monaten ein schreckliches Gerichtsdrama ab.
Ein Mann, der viel riskiert hat um Kriegsverbrechen aufzudecken wird mit übelsten Mitteln eingeschüchtert und gefoltert, damit der Verbündete Großbritanniens, die Vereinigten Staaten ein Exempel statuieren können.
Es gibt nicht wenige Menschen in unserem Land, die glauben, dass wir nur in einer Fassaden-Demokratie leben. Und nicht nur wir, sondern alle Westlichen Länder. Dieser Vorgang wirft ein aufschlussreiches Licht hinter die Fassade oder man könnte auch sagen in einen Folterkeller des Westens.

Warum uns alle das angeht, kann man in diesem sehr aufschlussreichen Artikel von Ortwin Rosner auf Telepolis lesen. Es lohnt sich.

Heise/Telepolis:
Julian Assange in Haft: “Sie töten ihn langsam”

Aufruf der Partei der Europäischen Linken zur Freilassung von Julian Assange:

Für die sofortige Freilassung von Julian Assange und die Verhinderung seiner Auslieferung


Hinterlasse einen Kommentar