Allgemein

Bilanz und Ausblick nach dem großen Wahltag

01. Juni 2019  Allgemein

Die letzten Plakate sind abgehängt und nun können wir grübeln, ob sich unser Einsatz im Wahlkampf gelohnt hat. “Einerseits freuen wir uns über das hervorragende Ergebnis der Genossinnen und Genossen in Bremen Andererseits sind die Ergebnisse der Kommunalwahlen mitunter ernüchternd, und mit dem Ergebnis der Europawahl kann DIE LINKE nicht zufrieden sein.” sagte Bernd Riexinger.
Für uns im Landkreis Karlsruhe-Land gibt es immerhin den Trost, dass nun zwei Mitglieder der Linken in den Kreistag einziehen werden. Dort werden wir alles daran setzen müssen uns nicht in der Vielzahl der wichtigen Themen zu verlieren. Denn eine bedrohliche Wolke schwebt über all den anderen: Wenn wir es weltweit in den nächsten fünf Jahren nicht schaffen den Klimawandel abzubremsen, wird die Spirale der Erwärmung nicht mehr aufzuhalten sein. Wir müssen uns auf allen Ebenen, bundesweit und in den Kommunen mit Allen vernetzen, möglichst viele Entscheidungsträger wachzurütteln und mitnehmen, damit wir unseren wunderbaren Planeten lebenswert erhalten. Ganzen Beitrag lesen »

DIE LINKE erstmals mit zwei Mitgliedern im Kreistag

31. Mai 2019  Allgemein

2019 trat DIE LINKE erstmals bei den Kreistagswahlen in allen Wahlkreisen an. in den neuen Kreistag werden wir mit  zwei Mitgliedern einziehen.

Von 2014 bis 2019 vertrat Jürgen Creutzmann DIE LINKE im Kreistag.

  • DIE LINKE hat als einzige politische Kraft die Streichung der Freiwilligenleistungen im Sozialen abgelehnt.
  • DIE LINKE hat sich für das Bleiberecht von Geflüchteten eingesetzt.
  • DIE LINKE hat faire Arbeitsverträge für Beschäftigte des Landkreises verlangt. DIE LINKE hat den Bau von Sozialwohnungen auf dem Grundstück des Landratsamts gefordert.
  • DIE LINKE hat u.a. eine Resolution gegen das TTIP-Abkommen initiiert, die der Kreistag beschlossen hat. Ganzen Beitrag lesen »

Wir sagen danke, allen unseren Wähler*innen und Unterstützer*innen

29. Mai 2019  Allgemein

In Karlsruhe-Stadt sind wir mit 7 Prozent und drei Stadträt*innen und erstmals als Fraktion in den Gemeinderat eingezogen: Lukas Bimmerle, Mathilde Göttel, Karin Binder.

Erstmalig sind wir im Ortschaftsrat Durlach mit Anna Ginder vertreten. Unsere Liste holte dort auf Anhieb 4,8 Prozent.

Im Landkreis haben wir in Pfinztal 5,13 Prozent bei unserer ersten Kandidatur erreicht. Kristin French ist dort unsere Gemeinderätin.

In den Kreistag zieht DIE LINKE mit Martin Behr aus Rheinstetten und Arne Bachmann aus Stutensee ein.

Wir danken allen Wähler*innen, allen Unterstützer*innen und natürlich den vielen Kandidierenden auf unseren Listen.

Kommentar zu Europawahl

29. Mai 2019  Allgemein

Oskar Lafontaine:

Zum Ausgang der Europawahl erklärt Oskar Lafontaine: „Die erneuten Verluste der beiden‚Volksparteien‘ CDU und SPD bei den Europawahlen sind eine Absage an die Politik der letzten Jahre. Eine große Mehrheit der Wählerinnen und Wähler will sich mit dem Sozialabbau, dem großen Niedriglohnsektor, steigenden Mieten, Pflegenotstand, von Jahr zu Jahr steigender Ungleichheit und einer zunehmenden Militarisierung der Außenpolitik nicht mehr abfinden. Vor allem in der Jugend nehmen die Lebensängste angesichts des sich verstärkenden Klimawandels zu. Sie ist nicht mehr bereit, hinzunehmen, dass notwendige umweltpolitische Entscheidungen immer wieder aufgeschoben werden, weil die Industrielobby die Politik der Groko in zu starkem Maße bestimmt. Ganzen Beitrag lesen »

Ist Rezo wissenschaftlich korrekt?

26. Mai 2019  Allgemein

mailab sagt:

ja, absolut.

 

Unsere Antwort auf die drohende Klimakatastrophe

25. Mai 2019  Allgemein

Ein Kandidat für die Europawahl

25. Mai 2019  Allgemein

Ali Al-Dailami

Listenplatz 6

die Bundesregierung hat in ganz Europa Spardiktate durchgedrückt. Die soziale Ungleichheit in der EU ist dadurch so groß wie noch nie. Es ist Zeit für einen sozialen Aufbruch mit höheren Mindestlöhnen und Geld für Bildung, Gesundheit und Klimaschutz. Und während es immer heißt, dafür sei kein Geld da, wird massiv aufgerüstet: Alleine 2018 gaben die EU-Regierungen fast 300 Milliarden Dollar für Waffen aus.

Schluss mit dem Wettrüsten. Ich sage: Busse und Züge statt Panzer, Schulen und Wohnungen statt Kasernen und Geld für Millionen Menschen anstatt Milliarden für sinnlose Kriege.

Dafür bitte ich um Ihre Unterstützung,

Ihr Ali Al-Dailami

Was so passiert, wenn man seine Europawahlstimme den Schwarzen gibt.

21. Mai 2019  Allgemein

Dann wird wieder Daniel Caspary aus Stutensee ins Parlament gewählt. Er ist MdEU und Parlamentarischer Geschäftsführer der deutschen CDU/CSU Fraktion im EU-Parlament.

Was hat der Mann, der in unserem Wahlkreis so freundlich vom Plakat lächelt, denn die ganze Zeit so getrieben?

Er hat sich für TTIP eingesetzt. Das muss man eigentlich nicht weiter kommentieren.

Und er hat üble Fake-News verbreitet.

Als Hundertausende gegen Uploadfilter-Gesetze in ganz Europa demonstrierten, setzte er die „Nachricht“  in die Welt, dass diese von NGOs für 450 € pro Nase gekauft worden seien. 450€  für die Teilnahme an einer Demonstration…  Das müssen sehr reiche NGOs gewesen sein. Ganzen Beitrag lesen »

Zerstört die CDU (und SPD) unsere Welt?

21. Mai 2019  Allgemein


Wir von den Linken Rheinstetten sind ja nicht mehr sooo jung.

Aber es gibt Leute, die laufen noch ein bisschen länger auf diesem Planeten rum. Jüngere Menschen, die sich ziemlich kluge Gedanken darüber machen, was in dieser Republik so läuft. Einer von denen kommt jetzt zu dem Schluss, dass die Welt, wie es sie jetzt noch gibt, bald vor dem Ende steht.

Und, dass es dafür Verantwortliche gibt:

Die Entscheidungsträger der Parteien CDU und SPD

bitte unbedingt anschauen!

Unsere größte Hochachtung – Vielen Dank Rezo, für diese tolle Arbeit.

Die Zerstörung der CDU

Vorsicht, der Link geht zu YouTube. YouTube gehört google. Das sind die, die gerade einen technologischen Krieg im Auftrag von Trump gegen einen chinesischen Technologiekonzern vom Zaun brechen.

Freie Fahrt mit Bus und Bahn!

20. Mai 2019  Allgemein

Wer Lebensqualität und Mobilitätsbedürfnisse ernst nimmt, muss Straßenraum und öffentliche Gelder umverteilen

Von Sabine Leidig

Ein Eintrittsautomat am Spielplatz. Wer bei Kontrolle kein Ticket vorweisen kann, der muss ein erhöhtes Nutzungsentgelt zahlen. Und es droht ein Strafverfahren wegen Leistungserschleichung, vielleicht sogar Gefängnis. Absurd? Ja. Aber beim Nahverkehr ist es Realität. Natürlich gibt es Unterschiede zwischen einem Spielplatz und einem Bus. Die zentrale Frage ist aber, was wir als Gesellschaft damit erreichen wollen und was es uns wert ist. Die gesunde Entwicklung unserer Kinder ist uns wichtig – keine Frage. Ist uns Mobilität für alle auch wichtig? Wollen wir weniger Lärm und Abgase in den Städten? Mehr Platz für Grünflächen, Spielplätze, Straßencafés? Wollen wir die Lebensqualität ins Zentrum rücken?

Ganzen Beitrag lesen »